Präzision der Benzinger-Maschine

Die wichtigste Vorraussetzung dafür, dass Benzinger-Maschinen international für hochpräzise Fertigungsabläufe von Bedeutung sind, ist die Tatsache, dass hier alles komplett hausintern am Standort Pforzheim montiert und zum größten Teil auch gefertigt wird. Wenige Zukaufteile und Werkzeuge werden bei Unternehmen aus der Region bezogen, mit denen zumeist eine langjährige Geschäftsbeziehung besteht.

Höchste Ansprüche an die Qualität und Präzision der angelieferten Bauteile sowie an die intern produzierten Komponenten sind dabei für uns das „Maß aller Dinge“. Zum Beispiel muss eine Standarddrehspindel, die wir im eigenen Spindelbau herstellen, als Herzstück der Maschine eine Rundlaufgenauigkeit von 1µm aufweisen. Das bedeutet, dass die Einzelteile noch um ein Mehrfaches präziser sein müssen, damit die Summe der Baugruppe die engen Toleranzvorgaben erfüllt.


In der hausinternen Qualitätssicherung sorgt die Vermessung der intern produzierten Teile dafür,  dass eventuelle Abweichungen schnell nachvollzogen und ausgeglichen werden können. Je nach Bauteilgenauigkeit werden dabei 100 % gemessen oder der Serie Stichproben entnommen.


Zudem investiert Benzinger neben hochwertigen Messmitteln und Produktionsmaschinen auch in die Zukunft: Der Großteil unserer Facharbeiter sind ehemalige Auszubildende aus der eigenen Lehrwerkstatt, für die höchste Genauigkeit und Prozesssicherheit der Benzinger-Maschinen ein Selbstverständnis ist.Durch die Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 14001 wird außerdem der höchste Qualitätsstandard garantiert.
 
Zertifikat ISO 9001
 
Zertifikat ISO 14001